Hody72
User
41, Germany
Tracks Played : 8396

free counters
4. April, 2011

Der Morgen

Müllermilch

Image by tomat3 via Flickr

Montag 5:15 der Wecker auf dem Handy klingelt
Im Dunkeln Handy suchen, immer dem Leuchten nach
Alarm abstellen
Ehefrau schläfrig: “Mußt Du raus?”
Ich trotzig “Leider”
Klamotten im Dunkeln suchen
Leise die Tür öffnen und ins Wohnzimmer schleichen
Klamotten auf der Couch ablegen
Ins Bad schleichen
Es dauert länger als sonst, das Essen von gestern
Zurück ins Wohnzimmer
Socken, Hose, T-Shirt – habe ich wirklich alles an?
Verschlafen zum Kühlschrank rüber
Aufschnitt, Actimel, eine Müllermilch leicht in die Tasche packen
Einen Apfel einpacken, Dinkel Brot schneiden und einpacken
Zurück ins Schlafzimmer schleichen, Basecap vergessen
Auf die Uhr gucken, nochmals schnell ins Bad
5:48 raus aus der Wohnungstür zum Bus
5:49 wieder rein, Geschäftshandy vergessen
5:51 raus aus der Haustür, es regnet, die Frisur hält
5:57 nach 2 Minuten warten im strömenden Regen kommt der Bus
5:58 die Müllermilch
5:59 die ältere Dame mit weißem Haar, sächsischem Akzent und spitzer Nase, die Spitzmaus steigt ein, gleicher Platz wie jeden Morgen, erste Reihe rechts, Aussensitz
6:01 Mann, klein gedrungen, das Gesicht immer irgendwie mürrisch, er erinnert mich an einen Mops, ich nenne ihn den Gnome, gleicher Platz wie jeden Morgen, vorne links Aussensitz, begrüßt die Spitzmaus neben ihm
6:03 der Bahnhof, die Spitzmaus rennt wie von der Tarantel gestochen zum Zug, so wie jeden Morgen – wo der Gnome ist weiß ich nicht, ist mir auch egal
6:04 ich suche 3 Wagons nach einem lauschigen Sitzplatz ab, sonst steige ich immer in den erst Besten – gewarnt vom laufenden Motor und der sprintenden Spitzmaus – doch heute Morgen bin ich wagemutig
6:05 wir fahren los, ich suche die Kopfhörer aus der Tasche, ich muss andere benutzen, weil meine am Freitag zerbrochen waren, vielleicht kann man die wieder kleben
6:06 das erste Mal für diese Woche, das gefühlte 1000ste Mal in diesem Jahr das “Nighttime Birds” Albums von The Gathering
6:08 erster Stop Ihringen, ich bin noch nicht ganz eingeschlafen, die junge Frau gegenüber ist da schon ein Stück voraus
6:28 Einfahrt Bahnhof Freiburg, der Handy-Alarm klinget schon wieder, ich bin wieder wach, die junge Frau gegenüber ist mir schon wieder Stück voraus und unterhält sich angeregt
6:30 ein kurzer Wink zu einem Bekannten der auch aus dem Zug aussteigt, ab in die Unterführung
6:33 ich laufe zu degusto rein, die sympathische Dame mit dem Elliot-Grinsen sagt ein Cappuccino während sie längst angefangen hat ihn zu brühen
6:33 Extra-Espresso muss noch dazu
6:36 die Tür zum Gebäude ist zu, mein Schlüssel passt
6:38 Alarm deaktiviert, Schreibtisch im Dunkel gefunden – geschafft!



8:58 der Cuppuchino und drei weitere Kaffee später, bin ich endlich wach – schön wenn man seine Aufgaben auch im Halbschlaf perfekt erledigen kann

    Leave a Reply

      

      

      

    You can use these HTML tags

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>