A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

23. Juni, 2011

Kiss The Rain – Ein bisschen was geht immer

Rain

Viel schreiben will ich eigentlich nicht mehr, denn ich gelinde gesagt hundemüde. Es war ein langer Tag, ein stressiger und vor allem nasser Tag. Schon kürzlich hatte ich geschrieben, dass mir das Wetter aufs Gemüt schlägt und auch heute war das wieder so.  Dazu hatten wir gestern noch ein Gespräch über die Arbeit, den Alltag und das Leben im Allgemeinen und unseren Umzug im Speziellen – ich musste feststellen, dass es in 3 oder 4 Wochen schon losgeht und habe deshalb kurzfristig beschlossen Urlaub einzureichen.

Zum einen war mir nicht bewußt das heute ja ein Feiertag ist und zum anderen habe ich fast 30 Tage auf dem Urlaubskonto. Also habe ich heute morgen kurzentschlossen deren zweieinhalb verbraten, bin um 11 Uhr nach Hause und werde erst am Dienstag Morgen wieder die heiligen Hallen betreten.

Auf dem Weg zum Zug nach ein Eierbrötchen erlegt, ein Roadkill sozusagen, eine Cola Light nachgeschüttet. Daheim dann später Lachs auf Nudeln vertilgt, Steam-Cuisine Aldi – war ja auch als Mittagessen geplant. Dann vielen mir noch Putenfilet-Würfel, Bündnerfleisch und am Ende sogar Katzenzungen zum Opfer. Ich hätte heute den lieben langen Tag nur fressen können, zum Glück habe ich zumindest mit angezogener Handbremse gefuttert und hoffe das ich morgen in Ohnmacht falle wenn ich auf Anne steige.

Keine Ahnung ob es die unbeschwerte Leichtigkeit des allein zu Hause seins war, der mangelnde Schlaf oder die Anspannung. Die letzteren beiden weil ich gestern sozusagen ein Erlebnis der Dritten Art auf dem heimischen PC hatte. Ich wollte gestern etwas in einem Forum posten und mir fiel dabei auf, dass meine Tastatur spinnt. Worte wurden abgebrochen, der Cursor sprang an eine andere Stelle und copy und paste wurde ausgeführt. Ich dachte erst es liegt etwas auf dem Keyboard oder eine Taste klemmt. Dem war aber nicht so. Ein Trojaner kam mir in den Sinn und ich habe dann in den Netzwerkeinstellungen die WLAN-Karte deaktivert, das Problem blieb aber bestehen. Plötzlich sprang der Cursor dann aus dem Anwortfeld weiter nach unten und hat getippt. Der Windows Media Player hat sich dann plötzlich geöffnet. Erst als ich die Fritz!Box stromlos machte war endgültig Ruhe.

Also bin ich heute mit großem Geschütz auf die Jagd gegangen und am Ende tatsächlich fündig geworden. Über den Mittag habe ich mit diversen Tools wie Sypbot Seek & Destroy, Hitman oder dem Trojan Remover aufgeräumt.
Mir sind dabei ein Java.Stutter (mit Avira) und am Ende auch an waschechter Trojaner ins Netz gegangen. Den konnte ihn dann im abgesicherten Modus mit Spybot killen und am Ende hat Dein kein Scanner mehr einen Befund gezeigt! Zusätzlich habe ich jetzt noch alle vorhanden Regeln aus der Windows Firewall bzw. Fritz!Protect gelöscht, so dass jede neue eingehende Verbindung erst um Erlaubnis fragen muss – wäre ja noch schöner…


Freitag und Montag will ich dann nutzen um hier noch ein paar Kartons zu packen. Wenigstens habe ich es heute geschafft die Kaution zu überweisen, während ich gestern schon mal vorsichtshalber die DSL Ummeldung verschickt hatte. Ein bißchen was geht immer.

Heute Abend wollte ich mir dann eigentlich noch Pro-Pain im Walfisch in Freiburg gönnen, aber ein Babysitter der vor Ort auf Frl. Schnecke aufpasst während diese Ihrem Schönheitsschlaf geniesst war nicht zu finden und das Kind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verwandschaft für eine Übernachtung bringen war auch keine Option – hatte die kleine Thronfolgerin doch gestern schreckliche Angst vor dem „Winter“ – dem Wind wie sich später rausstellte. War trotzdem ein schöner Abend, bin ganz oft geknutscht worden, so macht Papa sein Spaß. Auch wenn wir beide die noch arbeitende Mama ganz schrecklich vermisst haben.

Deshalb ist nun aber auch gut, ich entlasse Euch in die Nacht mit einem Song über eine regnerische Nacht – Pro-Pain wird die Tage nachgereicht. Ich habe gerade diesen Titel ausgesucht, weil ich den immer gehört habe als die Königin noch in Kolumbien war…
Billie Myers – „Kiss The Rain“

[dailymotion id=xjqix]

1 comment to Kiss The Rain – Ein bisschen was geht immer

  • Reuter

    Schade, dass es mit Pro-Pain nicht geklappt. Die sind immer den Ticketpreis wert.

    War an Pfingsten im Walfisch und bin unverhofft in nen Hardcore-Konzert gestolpert. Schon cool, wie die Jungs von der Theke diven. Da habe ich auch gesehen, dass das Pro-Pain-Konzert nur nen 10er kostet. Unglaublich

    Hab gerade Aufbau Linkin Park Open Air bei mir auf dem Messegelände. Das weckt Erinnerungen an früher – die Welt der Layher.

    Vorband ist u.a. Guano Apes. Hab gestern ne Treppe für den Duschcontainerzugang bauen lassen, damit die gute Sandra nicht ausrutscht.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.