Hody72
User
41, Germany
Tracks Played : 7747

free counters
25. Juli, 2011

Into The Void

DSL Filter

Image via Wikipedia

Guten Abend, oder besser gute Nacht, ich bin im Grunde meines Herzens todmüde. Die Strapazen der letzten Tage und Wochen zehren an mir wie S04 an der letzten deutschen Meisterschaft als es noch woanders als beim HSV Dinos gab. Eigentlich bin ich zu müde zum Schreiben, zum Bloggen, ja vielleicht sogar zum Denken. Ich wäre aber nicht der der ich nun einmal bin, müsste ich nicht die Tatsache das ich heute Abend meinen Schreibtisch und den PC wieder aufgebaut habe und den glücklichen Umstand dass wir seit Samstag endlich wieder eine Digital Subscriber Line ins weltweite Wunderweb haben! Ja wir sind wieder feist online!

So langsam nimmt auch die Behausung wieder normale Züge an, heute habe ich weitere 2 Kartons ausgepackt und jetzt fehlen nur noch ganz wenige. Am Samstag und Sonntag habe ich das neu gekaufte Phone-Board zusammen geschraubt und dabei den Supercup, Cube und zum gefühlt millionsten Mal Blade gesehen. Der Fernseher ist also schon ausgepackt! Ich wollte nämlich die Bundesliga nicht verpassen, aber ich glaube ich bin zu früh dran… Als nächstes gilt es noch ein paar weitere Unzulänglichkeiten zu beseitigen, die Waschmaschine leckt noch, die Halogen-Beleuchtung braucht Zuneigung und der Fernseher jauchzt danach an die Wand geschraubt zu werden.

Auch im Job ergeben sich derzeit täglich neue Szenarien und Möglichkeiten und ich bin gespannt wo der Weg noch hingeht. Alles läuft derzeit eigentlich so gut, dass ich schon fast auf den großen Knall oder den Fall ins Bodenlose warte – Into The Void sozusagen. Nachdem die ersten 3 oder 4 Jahre zusammen in Deutschland von der Hand in den Mund geprägt waren und die Zeiten in Irland zwar schön aber irgendwo doch ganz anders waren, fühle ich mich hier derzeit – mal vom verrückten Wetter – abgesehen gut wie selten. Erst gestern hat man mir ein Angebot gemacht das eine lang gehegten Traum wahr werden ließe, ich hoffe es klappt! Es scheint als könne ich nach den Sternen greifen und alles scheint möglich, doch was nach oben steigt kommt auch irgendwann mal wieder runter. Amy Winehouse, Michael Jackson oder der FC St. Pauli eignen sich hier hervorragend als Beispiele.

So muss nun auch dieser Blogeintrag ein Ende finden, denn meine Augenlider und auch alles was sonst noch an mir dran hängt ist schwer, schlaff und ich muss aufpassen nicht hart mit der Stirn auf dem geraden frisch platzierten Schreibtisch aufzuschlagen. Also besser Gute Nacht als Aua!

Als Betthupferl gibt´s in alter Tradition noch den Artikel-Titel auf die Ohren, ich habe mich für die Version von Exhorder entschieden, einer meiner absoluten Lieblingsbands, die ich übrigens nie live gesehen habe, was dieses Video gleich doppelt wertvoll macht!


      2 comments to Into The Void

      Leave a Reply

        

        

        

      You can use these HTML tags

      <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>