A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

29. Juli, 2011

Pfannkuchen

Coat of arms of Dormagen

Image via Wikipedia

So heute Abend nur mal ganz kurz, es war ein langer und eigentlich auch guter Tag. Nachdem die Damen aus dem Haus waren konnte ich nochmals eine Stunde schlafen. Im Job etwas neues gelernt und in der Mittagspause eine alte Brille kostenlos reparieren lassen.

Zum Tagesausklang gab´s Pfannkuchen im Walfisch, die gibt´s dort immer Donnerstag und soviel man will. Ich wollte viele, ich glaube ich habe jede Sorte probiert also, deren vier oder fünf. Daneben noch nett geplauscht, ein paar Dinge vorangetrieben und just als wir gehen wollten, noch eine alte Freundin entdeckt. Sie zog in das Dorf aus dem ich stamme – Waltershofen – als ich in der zweiten Klasse war. Die Eltern irgendwie Hippies hatten ein altes Haus zum renovieren gekauft und die Arme passt so gar nicht auf Dorf. Ich war das einzige Kind das mit Ihr gespielt hat und sie war wahrscheinlich in diesem zarten Alter sowas wie meine erste Liebe. So ähnlich wie die Prinzessin jeden Tag vom blonden Toni aus dem Kindergarten schwärmt, doch der ist gross und geht nach den Ferien zur Schule und hat so gar keine Auge für das kleine Fräulein. In jedem Fall war es schön sich nach sovielen Jahren wiederzutreffen, zumal ich eigentlich der Meinung war, sie würde noch im Schwabenland leben.
Das letzte Mal hatten wir uns vor 15 oder nach mehr Jahren gesehen, in Konstanz am Bodensee. Ich freue mich über diese Zufälle und muss gestehen dass diese Sandkastenfreundschaft eine der wenigen Sachen meiner Kindheit ist, an die ich mich erinnere.


Thema alte Bekannte, ich hatte hier schon einmal über einen Freund und Weggefährten aus alten Tagen geschrieben – er hat mich damals zu seiner Hochzeit eingeladen, die nun wirklich diesen Freitag bzw. Samstag in Dormagen stattfindet. Die Königin, die kleine Prinzessin und ich, der Kofferträger, setzten uns also morgen früh ins königliche Auto, bringen die königliche Schoßhündin in die Hundepension und machen uns auf nach Düsseldorf, wo wir die erste Nacht übernachten werden. Samstag um 16 Uhr wohnen wir dann der Trauung bei, bevor es zur eigentlichen Feier geht. Am Sonntag soll es dann noch ein Frühstück geben. Danach wollen wir evtl. noch in den Movie Park – warten wir´s ab, ich halte Euch auf dem Laufenden.

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.