A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

10. März, 2012

Beat the Bastards

Vor kurzem hatte mir jemand einen Kommentar hier im Blog hinterlassen: „hoffe du bist standhafter als David, der heute wieder bei über 210kg ist nachdem er schon unter 100kg war.“ und er hätte nicht besser zu der aktuellen Situation passen…

Was liegt da für eine Woche hinter mir, sie war unglaublich lang und am Ende doch so unglaublich kurz. Es fing schon letzten Freitag, also vor einer Woche, an. Auf dem Heimweg fühlte ich mich unglaublich müde, noch müder also sonst an einem Freitag, irgendwie war mich auch schwindlig – der Blutdruck erwies sich aber als normal. Samstag und Sonntag war ich dann ebenso neben der Spur, so dass ich am Montag erst mal zum Doc bin und eine Woche krank geschrieben war. Zum Schwindel kam ein nervöser Magen und Besuche auf dem Porzellanthron – not very amusing.

Also bin ich dann am Dienstag direkt zum Blut abnehmen, am Donnerstag dann weiter zum nächsten Facharzt. Zum Glück sind alle Werte in Ordnung und meine permanente Schläfrigkeit  wohl an der Sauerstoffzufuhr liegen könnte und eine Schlafstudie mal wieder fällig ist – ich hatte ja damals schon eine in Dublin gemacht.

Mr. TomAnsonsten habe ich dann versucht mich ein bisschen zu erholen, zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und ein wieder auf die Beine zu kommen. Schlafen und entspannen. Daneben versuche ich gerade wieder ein bisschen selbst zu ordnen, denn ich habe leider wieder fast 7kg zugenommen. Es war viel in den letzten Wochen und Monaten. Nach der Rückkehr aus dem USA Urlaub zurück ins Arbeitsleben mit neuer Struktur, der Tot meines Jugendfreundes und die damit verbunden Neustrukturierung des gemeinsamen Projektes, die Einkommenssteuererklärung, die Familie, das Kind, die Hobbies! Der Sloth Demon hat wieder zugeschlagen und ich bin teilweise wieder in alte Muster verfallen, träge, faul und undiszipliniert geworden. Nachdem ich gegen Ende des Sommers schon fast keinem Eis widerstehen konnte, war nun Mr. Tom mein neuester Fetisch. Dazu entdeckte ich meine (Vor)liebe für Backwaren neu und habe um Euch weitere pikante Details zu ersparen unter dem Strich viel zu viel Kohlenhydrate in Form von Backwaren, Reis, Nudeln und eben Mr. Tom konsumiert. Ich könnte mich nun mit der Wetterlage und dem Evolution-Eiszeit-bedingten-Fressveranlagung rausreden, aber am Ende war es glaube ich eher eine Mischung aus grober Unbeherrschtheit und akutem Frustfuttern.

FettzellenDummerweise warten die lieben kleinen Fettzellen ja nur darauf wieder gefüllt zu werden. Das Ergebnis sind nun enge Hosen, kurze T-Shirts und volle Backenhörnchenbacken, kurz genau das was ich letztes Jahr so hart versucht habe loszuwerden. Damit kommt natürlich auch eine gewisse Art von Unzufriedenheit, wobei mich das Gewicht an sich weniger stört als mehr der fehlende Antrieb und die Trägheit.

Es muss also etwas passieren – sich ändern – Beat The Bastards! Frei nach dem Titel des aktuellen Albums das ich gerade höre von The Exploited. Als erstes habe ich mal meinen Light Getränke Konsum eingeschränkt bzw. eingestellt und trinke nun stattdessen Wasser. Dann habe ich heute beim Einkaufen darauf geachtet keine Konserven oder Lebensmittel mit viel Fett und wenig Kohlehydrate zu kaufen und für fast 200 Euro eingekauft, so dass nun beide Kühlschränke voll sind.

Heute habe ich dann noch einige Dinge, die ich schon lange auf die lange Bank geschoben habe, erledigt und ein paar neue Sachen angestoßen, so dass ich mich nun viel besser fühle. Ich hoffe ich schaffe es auch wieder meine sportlichen Aktivitäten zu intensivieren bzw. überhaupt aufzunehmen und bin stark genug, wieder permanent beim Essen darauf zu achten, was ich da überhaupt in mich hinein stopfe und vor allem wie viel davon.

Ich bin selbst gespannt, was die nächsten Tage, Wochen und Monate bringen, bleibt dabei…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Vmf4RPoOuyw&feature=related] 

2 comments to Beat the Bastards

  • Hi Hody,
    im Frühjahr geht alles leichter – wenn die Sonne rauskommt, dann geht's mit dem Sport auch einfacher. Wer will denn bei -10 Grad im Winter vor die Tür und Sport machen? Niemand. Also ganz locker bleiben… und dem inneren Schweinehund noch ein paar Tage frei geben… wenn's draußen dann schön wird, steigt auch wieder die Laune auf Sport. Viel Erfolg weiterhin, LG Molli

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.